13. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation 2024: Werden die Beschlüsse den Herausforderungen gerecht?

Event Type
Virtuelles Pressegespräch

Location/Date
Online, 28.02.2024

Organiser

German Institute of Development and Sustainability (IDOS)


Auf der WTO-Ministerkonferenz in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, die vom 26. bis 29. Februar stattfindet, müssen Entscheidungen für drängende weltwirtschaftliche Herausforderungen getroffen werden: Vereinbarkeit von Handel und Umweltschutz, globale Ernährungssicherheit, Abbau von schädlichen Subventionen im Fischereisektor, Liberalisierung des elektronischen Handels und die Förderung von Auslandsinvestitionen, insbesondere in Ländern niedrigen und mittleren Einkommens. Auch die Reform der sich seit Jahren im Krisenmodus befindenden Welthandelsorganisation gehört zu den Themen, die ganz oben auf der Tagesordnung stehen.

 

In diesem Zusammenhang lädt IDOS Sie herzlich zu einem virtuellen Pressebriefing am Mittwoch, den 28. Februar, 11:00 - 12:00 Uhr ein. Basierend überwiegend auf aktuellen Forschungsergebnissen des IDOS und Eindrücken aus Abu Dhabi werden unsere Handelsexpert*innen Einschätzungen zu diesen Themen geben und auf den Zwischenstand der Konferenz eingehen.

 

Um die Diskussion mit Ihnen anzuregen, werden die nachfolgenden Expert*innen in einer Reihe von kurzen Inputs Hintergrundinformationen geben, u.a. über die laufenden Debatten zur WTO-Refom, Handel und Umwelt sowie die Chancen für ein neues WTO-Abkommen zu Invetitionsförderung. Der Zusammenhang zwischen Handel und Ernährungssicherheit sowie die Debatte rund um E-Commerce werden ebenfalls erläutert:

 

IDOS-Expert*innen stehen Ihnen vor, während und nach dem Pressebriefing jederzeit gerne für Interviews zur Verfügung. Auf der WTO-Ministerkonferenz wird das IDOS von Dr. Axel Berger und Dr. Jakob Schwab vertreten. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne direkt bei uns.


Hinweis / Please note

Während unserer Veranstaltungen werden z.T. Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Sie haben jederzeit das Recht, die Foto- oder Videograf*innen darauf hinzuweisen, dass Sie nicht aufgenommen werden möchten.
 

During our events photos and/or videos may be taken which may be published in various media for the purposes of documentation and PR activities. You have the right at any time to point out to the photographer or videographer that you do not want to be photographed or filmed.