Save The World II - Climate Change

Veranstaltungsart
Theater

Ort / Datum
Bonn, 18.09.2015 bis 20.09.2015

Veranstalter

SAVE THE WORLD II – Climate Change ist ein Projekt des Theaters Bonn in Kooperation mit dem Beethovenfest Bonn. In Zusammenarbeit mit dem Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE); Germanwatch; LUUPS; Pan Pan Theatre, Dublin; United Nation Framework Convention on Climate Change (UNFCCC); UNEP-Convention on Migratory Species (CMS); Welthungerhilfe; Zentrum für Entwicklungsforschung, Universität Bonn (ZEF)


Im Rahmen des Beethovenfestes Bonn 2015 lud das Theater Bonn gemeinsam mit Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen zur zweiten Ausgabe des „Save the world“-Festivals. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Klimaproblematik und die Vorbereitung auf den anstehenden Klimagipfel der Vereinten Nationen, bei dem ab Ende November über ein neues globales Klimaabkommen entschieden werden soll.  Die Festival-Organisatoren wollten den Klimawandel und seine Folgen auf künstlerische Weise erlebbar machen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) waren Teil des „Klima Parcours“ am 19.09. und 20.09. Sechs Teams, bestehend aus Künstlern und Experten, präsentierten überraschende Einblicke der besonderen Art: Sie stellten in den verborgenen Winkeln des Geländes der Halle Beuel die Ergebnisse ihrer Kooperation zwischen Wissenschaft und Kunst vor.

Das DIE nahm am „Klima Parcours“ im Rahmen des Dialog- und Forschungsprojektes „Klimalog“ teil. Das am DIE angesiedelte Projekt bringt unterschiedliche internationale Akteure zum Dialog über internationale Klimapolitik und Entwicklung zusammen. Klimalog wird vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert.


Hinweis / Please note

Während unserer Veranstaltungen werden z.T. Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Sie haben jederzeit das Recht, die Foto- oder Videograf*innen darauf hinzuweisen, dass Sie nicht aufgenommen werden möchten.
 

During our events photos and/or videos may be taken which may be published in various media for the purposes of documentation and PR activities. You have the right at any time to point out to the photographer or videographer that you do not want to be photographed or filmed.